Ziehung vom


GlücksSpiralegewinnzahlen

No data!

GlücksSpirale – Lottoquoten

Ziehung 01.01.1970

Klasse
Kurzbeschreibung
Anzahl
Quote

No data!

Einleitung

Der Spieler, der sich für das Spielen mit dem Lotto-System Glücksspirale entscheidet, braucht zuerst einmal ein Los, das er zum Preis von fünf Euro zusätzlich zu seiner Lottotippgebühr kauft. Mit dem Los der Glücksspirale kann auch an der Lotterie Super 6 und dem Spiel 77 teilgenommen werden.
Jeden Samstag werden die Gewinnzahlen der Glücksspirale ausgelost.
Das Ziel der Glücksspirale ist es, neben der Gewinnmöglichkeit Geld einzunehmen um gemeinnützige Projekte zu fördern.
Der Spieler unterstützt mit seiner Teilnahme an der Glücksspirale zahlreiche Projekten, unter anderem im Bereich Sport, Umwelt,Denkmalschutz und vielen weiteren.

Eine kurze Geschichte der Glücksspirale

Im Oktober des Jahres 1967 wurde eine neue Lotterie geschaffen. Mit 10 Pfennig nahm jeder Spieler von Lotto oder Toto an einer Zusatzlotterie teil. Der Spieler konnte auf vielfältige Prämien hoffen. Die Einnahmen aus der Lotterie sollten die kommende Olympiade 1972 finanzieren. Das gelang zwar nicht. Aus dem Olympia-Groschen wurde aber die Glücksspirale geboren. Sie sollte die Finanzierungslücke schließen und Sportstätten in Kiel und München schaffen. Das Los kostete fünf Deutsche Mark. An Gewinn winkten Prämien zwischen zwanzig und fünfhundertausend DM. Weiter gab es Sachpreise. Die Ziehungen wurde, wie noch heute, im ZDF jede Woche übertragen. Der Erfolg war beeindruckend. War die Glücksspirale zuerst auf sieben Woche terminiert, so wurde sie des Erfolges wegen schnell auf zwei Jahre verlängert. Im ZDF erhielt die Glücksspirale eine eigene Show, die vielen damals prominenten Sportlern eine Auftrittsmöglichkeit bot. Das wiederum zog mehr Spieler an.
Der Deutsche Fußballbund wurde von dem Erfolg der Glücksspirale angezogen. Er wünschte das die Glücksspirale an der Finanzierung der Fußball-WM 1974 teilnahm.
In jener Zeit bekam die Glücksspirale ihr Motto „ Glücksspirale – Die, die Gutes tut“.
Die Einführung des Euro führte zu einer Preiserhöhung auf fünf Euro. Seit 2003 werden Renten in Höhe von 2500 bis 7000 Euro ausgelost. 2005 wurde für die monatliche Sofortrente und eine einmalige Barzahlung von 100000 Euro zwei Gewinnzahlen eingeführt.
2010 feierte die Glücksspirale ihr 40jähriges Bestehen und freut sich weiterhin großer Beliebtheit.

Die Gewinne

Die Glücksspirale ist eine Lotterie, bei der Nummern gezogen werden. Es werden für jede der sieben Gewinnklasse eigene Nummer gezogen, insgesamt sind das 9 Losnummern. Die erste Gewinnklasse hat eine Losnummer,die zweite zwei bis zur fünften die fünf Ziffern hat.
Die sechste Klasse erhält zwei Gewinnnummern mit jeweils sechs Ziffern und die siebte Klasse erhält zweimal siebenstellige Gewinnnummern.
Der Spieler vergleicht die Gewinnnummern mit jener auf seinem Losschein.
In der ersten Klasse gewinnt er zehn Euro, wenn die letzte Ziffer seiner Losnummer mit der gezogenen Gewinnziffer übereinstimmt.
In der zweiten Gewinnklasse gewinnt, wer zwei Endziffern seines Losscheins mit der Gewinnnummer übereinstimmend hat, zwanzig Euro. In der dritten Gewinnklasse sind fünfzig Euro zu gewinnen, wenn drei Endziffern übereinstimmen. In der vierten Klasse werden 500 Euro gewonnen. Und in der fünften Klasse werden 5000 Euro gewonnen, wenn fünf Endziffern mit der Losnummer übereinstimmen.
Die sechste Gewinnklasse gewährt 100000 Euro. Die zwei Gewinnnummern müssen einmal getroffen werden. In der siebten Gewinnklasse gibt es für den 18jährigen Teilnehmer eine monatliche Sofortrente von 7500 Euro. Diese Rente wird ein Leben lang ausgezahlt und erhöht sich entsprechend dem Lebensalter.
Die Rente wird von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig ausgezahlt. Der Gewinner kann aber auch die Rente in eine einmalige Summe zum Barwert von 2100000 Euro umwandeln und sich auszahlen lassen. Die Rentenzahlungen, die monatlich erfolgen sind einkommenssteuerpflichtig. Die einmalige Auszahlung wird dagegen als steuerfreier Lotteriegewinn gesehen.
Die Gewinne sind festgeschrieben. Sie verändern sich nicht, wie etwa beim Lotto durch die Anzahl der Spielteilnehmer. Sie werden demnach auch nicht durch die Gewinner einer Klasse geteilt. Ausgenommen von diesem Prinzip gibt es dann, wenn in der Gewinnklasse 6 mehr als 100 Teilnehmer gewonnen haben oder in der Klasse 7, mehr als 10 Gewinner ermittelt werden. In Fällen wird dann die Gesamtgewinnsumme unter den Gewinnern der Klasse 6 oder 7 aufgeteilt.

Spielregeln

Die Teilnahme an der Ziehung erfolgt, wenn der Spieler eine Spielquittung besitzt. Er kauft ein Glücksspiralelos oder weist einen ausgefüllten Lottoschein vor. Lose oder Lottoschein und damit die Quittung sind in allen Lottoannahmestellen erhältlich und werden vor Ort ausgefüllt. Auch im Internet kann gespielt werden.
Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Das Los kostet fünf Euro plus einer Bearbeitungsgebühr für den Spielschein. Die Bezahlung erfolgt in einer Lottoannahmestelle bar, bei  Erwerb eines Abonnoments werden die Kosten vom Konto abgebucht. Das gilt auch im Falle das der Spieler Online spielt.
Die Ziehung der Gewinnzahlen werden Samstags im Fernsehen, in der ARD, übertragen.
Es gibt Bundesländer, die erlauben es Anteile an einem Losschein der Glücksspirale zu erwerben. Das sind Halbanteile zu 2,50 Euro oder Fünftelanteile zu 1 Euro. Das verändert auch die Gewinnmöglichkeiten. Bei einem Anteilspreis von 2,50 Euro, also der Hälfte des vollen Lospreises werden auch nur die Hälfte der Gewinne gezahlt. Bei einem Preis von einem Euro anteilsmäßig werden dann auch nur ein Fünftel der Gewinne ausgezahlt.

Das Ausfüllen des Losscheins im Internet oder der Lottoannahmestelle

Der Losschein kann in einer Lottoannahmestelle erworben und ausgefüllt werden oder im Internet bestellt werden. Der Unterschied liegt vor allem darin, dass bei einer Bestellung im Internet die Losscheinnummer vom Spieler selber erstellt werden kann, während in der Lottoannahmestelle nur vorgegebenen Nummern auf dem Losschein ausgegeben werden.
Der Spieler kann die Wochenlaufzeit seines Scheines ankreuzen. Der Schein ist dann eine Woche gültig oder bis zu vier Wochen. Möchte er am Spiel Super 6 teilnehmen, kann er das ankreuzen. Der Preis des Spielscheins erhöht sich entsprechend. Dafür steigen auch die Gewinnchancen durch die Teilnahme an dieser Zusatzlotterie.
Der Spieler kann auch ein Abonne
ment oder das Los über einen längeren Zeitraum etwa einem Jahr erwerben. Auch hier erhöht sich der Preis entsprechend.
Die Teilnahme an Spiel 77 wird auch durch das Ankreuzen von „Ja“ in dem entsprechenden Kästchen erreicht.

Gewinnchancen

Die Gewinnchancen errechnen sich nach der Formel: 1 : 10x. X steht dabei für die jeweilige Gewinnklasse. In der sechsten und siebten Gewinnklasse ändern sich die Gewinnchancen da die Chancen sich durch das Ziehen zweier Gewinnnummern verdoppelt.
In der ersten Gewinnklasse ist die Gewinnchance: 1:10, in der zweiten Klasse 1:100, in der dritten 1:1000, in der vierten Klasse 1: 10000 und in der fünften Gewinnklasse 1:100000. Die sechste Gewinnklasse hat eine Gewinnchance von 1 zu 500000 und die siebte Klasse zeichnet sich durch eine Chance von 1 zu 5 Millionen aus.

Die Sonderauslosungen der Glücksspirale

Die Glücksspirale veranstaltet jedes Jahr Sonderauslosungen. Die Sonderauslosung findet an bestimmten Ziehungstagen innerhalb eines Jahres bundeweit statt. Diese zusätzlichen Gewinnchancen bieten dem Spieler ohne zusätzliche Kosten weitere Preise. Gewinnen kann der Spieler dabei Häuser, Neuwagen oder Geld.
Mit dem normalen Glückspiralenlos nimmt der Spieler automatsich an der Sonderauslosung teil. Wichtig ist, dass das Los an dem Ziehungstag der Sonderauslosung noch gültig ist.

Mögliche Spielstrategien im Internet

Internetanbieter von Lotto bieten auch für die Glücksspirale verschiedene Spielsysteme an. So kann der Spieler etwa 10 gewinnoptimierte Lose auf einen Schlag kaufen. Es werden bei dieser Strategie 10 Lose auf einmal gespielt. Die Endziffern sind dabei fortlaufend. Ein Gewinn in der ersten Klasse ist so möglich. Mit einem Glückspiralenlos können bis zu 14 Lose gleichzeitig abgegeben werden. Das Internet erlaubt auch die Losnummer selber zu gestalten, und so Einfluss auf die Gewinnzahlen zu nehmen. Die Chancen auf einen Gewinn erhöhen sich, wenn der Spieler Super 6 und Spiel 77 mitspielt.