Ziehung vom


Mega Millionsgewinnzahlen

No data!
Spieleinsatz: 0,00 $

Mega Milions – Lottoquoten

Ziehung 01.01.1970

Spiel: W + Y
Gesamtsieger
Preissumme*
Megaplier Gewinner
Megaplier Preissumme*

No data!

Die Lotterie Mega Millions in den Vereinigten Staaten von Amerika

Bei „Mega Millions“ handelt es sich um eine Multistaaten-Lotterie aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Bis auf Florida, dort wird eine andere Lotterie-Variante gespielt bzw. ist dort zugelassen, wird Mega Millions in der Hauptstadt des Landes, Washington, in 44 weiteren US-Bundesstaaten und auch auf den amerikanischen Jungferninseln angeboten.

Wie hoch sind die Kosten, um an der Lotterie teilzunehmen, wer kann überhaupt teilnehmen und wann finden die Ziehungen statt?

An dieser Stelle kann gesagt werden, dass die Kosten für einen Tipp genau einen Dollar betragen und jeder mitspielen kann, der diesen einen Dollar investieren will. Natürlich darf man sich dafür nicht im Bundesstaat Florida befinden, denn wie vorher erwähnt, wird Mega Millions dort nicht angeboten. Aber auch Menschen, die keine Staatsbürger oder Einwohner der Vereinigten Staaten von Amerika sind, können an der Lotterie Mega Millions teilnehmen und zwar, weil diese nun auch online gespielt werden kann. Das Einzige was dazu benötigt wird, um Mega Millions online zu spielen, ist ein geeigneter Online-Lotto-Anbieter, der Mega Millions in seinem Angebot hat.

Insgesamt kann an dieser Stelle festgehalten werden, dass das auch die einfacherer Variante ist.
Es spart Zeit und Nerven, denn es gibt nicht irgendwelche lästigen Warteschlangen, in die man sich stellen müsste und auch die Gefahr des Scheinverlusts ist auch nicht gegeben, da sich jeder individuelle Lottoschein in der eigenen Email befindet. Ansonsten kann noch gesagt werden, dass die Ziehungen prinzipiell immer am Dienstag und am Freitag stattfinden.

Gibt es eine Mindesthöhe des Jackpots bei Mega Millions und wie werden die Gewinne ausgezahlt?

Die Mindesthöhe des Jackpots bei Mega Millions betrug bis zum Oktober 2013 12 Millionen Euro, mittlerweile ist diese Summe auf 15 Millionen angehoben worden. Falls der Jackpot von einem Spieler geknackt wird, kann sich dieser den Gewinn in 26 Jahresraten auszahlen lassen, die immer gleich groß sind. Dieses Auszahlverfahren ist die sogenannte „Annuity option“. Allerdings kann sich der Gewinner auch dazu entschließen die „Cash Option“ zu nutzen und sich die vollständige Gewinnsumme sofort auszahlen lassen. Auf diese Weise wird dann eine abgezinste Summe an den Gewinner ausgezahlt.

Hierbei muss dann allerdings auch erwähnt werden, dass in den Vereinigten Staaten von Amerika Kapitalertragsteuern auf Lottogewinne, die höher als fünftausend Dollar sind, erhoben werden. Das bedeutet für die Bürger der USA, dass sie 25 Prozent dieser Steuern abführen müssen. Wenn der Gewinner der Lotterie aus dem Ausland kommt, dann muss dieser sogar 30 Prozent an Kapitalertragsteuern zahlen. Wenn dann noch bedacht wird, dass die amerikanischen Bundesstaaten eine Staatssteuer in Höhe von fünf Prozent bis acht Prozent erheben, dann muss jeder Gewinner von Mega Millions damit rechnen, dass er 30 oder mehr Prozent an Steuern abführen muss.

Die Geschichte von Mega Millions

Mega Millions erlebte seine Geburtsstunde im Jahr 1996. Im August diesen Jahres wurden die ersten Lotteriescheine in einigen Bundesstaaten verkauft. Dabei handelte es sich um die Staaten Maryland, Illinois, Virginia, Georgia, Massachusetts und Michigan. Allerdings war die damalige Lotterie noch unter dem Namen „The Big Game“ bekannt. Nachdem, wie gesagt, am 31. August die ersten Scheine verkauft worden waren, kam es nur sechs Tage später zur ersten Ziehung.
Nun fanden die Ziehungen jeden Freitag statt und zwar bis zum 10. Februar des Jahres 1998. Ab diesem besagten Zeitpunkt wurden dann auch Ziehungen eingeführt, die Dienstags stattfanden. Eine weitere Neuerung gab es dann im Jahr 1999. Nun konnten sich die Gewinner des Jackpots ihren Gewinn auch Bar auszahlen lassen.

Im selben Jahr, genauer gesagt im Mai, trat dann auch New Jersey der Lotterie „The Big Game“ bei. Es dauerte auch nicht lange, bis der erste Weltrekord geknackt wurde. Ein Jahr nach New Jerseys Beitritt wurde ein Jackpot in Höhe von 363 Millionen US-Dollar geknackt. Das war zu dem damaligen Zeitpunkt die größte Gewinnsumme weltweit. Diese große Summe teilten sich gleich zwei Gewinner aus Michigan und Illinois. Für sechs Jahre blieben diese 363 Millionen US-Dollar auch absoluter Weltrekord, bis im Jahr 2006 bei der Konkurrenz-Lotterie „Powerball“ ein Jackpot in einem Wert von 365 Millionen US-Dollar ausgeschüttet wurde.

Doch für die Lottere „The Big Game“ war das Jahr 2002 sehr entscheidend. Nicht nur traten mit Ohio und New York zwei weitere Bundesstaaten der Lotterie bei, sondern auch sie selbst bekam einen neuen Namen und wurde in „Mega Millions“ umbenannt. In den folgenden Jahren traten immer mehr Staaten der Lotterie bei und im Jahr 2007 holte sich Mega Millions den Weltrekord für den Jackpot zurück, als sich zwei Personen aus New Jersey und Georgia über eine Gewinnsumme von 390 Millionen US-Dollar freuen durften. Mittlerweile wurde auch dieser Wert weit übertroffen. Im Jahr 2012 hatte sich ein Jackpot in einer Höhe von 650 Millionen US-Dollar angesammelt. Dieser wurde damals von drei Spielern geknackt.
Die Veränderung des Namens und der Zulauf an Staaten waren nicht die einzigen Veränderungen über die Jahre gesehen, sondern auch das Spielsystem wurde mehreren Wandeln unterzogen.

Die letzten Regeländerungen für Mega Millions aus dem Jahr 2013

Die letzten Veränderungen gab es im Oktober des vergangenen Jahres, denn am 18. diesen Monats kam es zur letzten Ziehung mit den alten Regeln. Ab dem 22. Oktober 2013 kamen bereits die neuen Regeln zum Einsatz. Fakt ist, dass sich der „Pool“ der Lottozahlen erweitert bzw. vergrößert hat. Auch der Tipp setzt sich noch immer aus insgesamt sechs Zahlen zusammen. Das heißt, dass immer noch auf fünf Zahlen und einen „Mega Ball“ getippt wird. Allerdings hat sich die Anzahl der Zahlen verändert, aus denen gewählt werden muss. Nun besteht die Option aus Zahlen zwischen 1 und 75 zu wählen. Beim Mega Ball sind das Zahlen von 1 bis 15. Wie schon vorher erwähnt erhöhte sich der Mindest-Jackpot von 12 Millionen auf 15 Millionen US-Dollar.

Des Weiteren wurde eingeführt, dass wenn der Jackpot nicht geknackt wird, dass dieser bei der nächsten Ziehung um weitere fünf Millionen US-Dollar ansteigt. Auch der zweite Gewinnrang wurde von 250.000 auf eine Millionen US-Dollar angehoben. Eine weitere Änderung ist der sogenannte „Megaplier“. Dieser bietet nun die Chance die Preise ab dem zweiten Gewinnrang sogar zu verfünffachen. Eines haben diese Änderungen auf jeden Fall bewirkt, die Gewinnchance bei Mega Millions hat sich auf 1 zu 14,71 verbessert.
Doch dafür sind die Chancen auf Gewinn des Jackpots leider gesunken, denn die Wahrscheinlichkeit diesen zu knacken liegt jetzt bei 1 zu 259.
Die letzte Änderung betraf die Jahresraten, diese wurden auf 30 Jahresraten angehoben.

Die Spielregeln bei Mega Millions

Die Spielregeln bei dieser Lotterie sehen so aus, dass fünf Zahlen aus der Zahlenreihe 1 bis 75 ausgewählt werden müssen. Aus einer zweiten Zahlenreihe wird dann der Mega Ball getippt. Wer den Jackpot also knacken will, muss zum einen fünf richtige Zahlen und zum anderen auch den Mega Ball richtig getippt haben.